Nichtwendende Bodenbearbeitung

Was ist nichtwendende Bodenbearbeitung (NWB)?

Die nichtwendende Bodenbearbeitung (NWB) ist eine Form der reduzierten Bodenbearbeitung, die eine Schlüsselrolle im nachhaltigen Bodenmanagement spielt. Diese Methode, die tiefes Pflügen vermeidet und den Boden minimal stört, führt zu einem verbesserten Boden mit verbesserter Wasserinfiltration und weniger Dürreproblemen. NWB ist besonders relevant im Licht des Klimawandels und der Notwendigkeit für nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken.

Das NWB-Sortiment

Grubber

Väderstad ist bekannt für seine hochwertigen Grubber, die sowohl Zeit als auch Kraftstoff sparen. Diese Grubber sind speziell für den Einsatz in allen Bodenarten konzipiert und legen den Schwerpunkt auf Vielseitigkeit und wirtschaftliche Effizienz. Mit einer vielfältigen Palette an Produktfamilien bietet Väderstad eine Reihe von Grubbern, die jedem spezifischen (modernen) Bedarf gerecht werden.

Scheibeneggen

Die Carrier Scheibeneggen von Väderstad sind sowohl in einer hydraulisch getragenen als auch in einer gezogenen Ausführung erhältlich. Diese Scheibeneggen werden für die schnelle primäre Bodenbearbeitung und Saatbettvorbereitung verwendet und können dank einer breiten Palette an Vorsatzgeräten, Scheiben und Walzen verschiedene Herausforderungen meistern, von ultra-flacher bis tieferer Bodenbearbeitung.

Saatbettbereiter

Die Rapid- und Spirit-Sämaschinen von Väderstad vereinen Saatbettbereitung, Einebnung und Aussaat in einem effizienten Arbeitsgang und zeichnen sich durch Präzision und Zuverlässigkeit auch bei hohen Geschwindigkeiten aus. Die BioDrill, eine zusätzliche kleine Sämaschine, erhöht die Vielseitigkeit der Bodenbearbeitungs- und Sämaschinen von Väderstad und macht sie noch vielseitiger.

Vorteile der nichtwendenden Bodenbearbeitung

  • NWB erhält die natürliche Struktur des Bodens, was zu einer besseren Wasserinfiltration und verringerten Dürreproblemen führt. Dies ist entscheidend in einer Zeit, in der der Klimawandel zu extremeren Wetterbedingungen führt.
  • Durch die geringere Störung des Bodens bleibt das Bodenleben, einschließlich Würmer, Bakterien und Pilze, intakt. Dies trägt zur Fruchtbarkeit des Bodens bei und fördert die Biodiversität.
  • NWB kann zu geringeren Stickstoffverlusten und verminderter Erosion führen, obwohl weitere Forschung erforderlich ist, um dies mit Sicherheit zu bestätigen.

  • NWB-Systeme verbrauchen weniger Kraftstoff im Vergleich zu traditionellen Pflugmethoden, was zu Kosteneinsparungen für Landwirte führt.

Was ist nichtwendende Bodenbearbeitung (NWB)?

Die nichtwendende Bodenbearbeitung (NWB) gewinnt in der Landwirtschaft zunehmend an Bedeutung und wird immer wichtiger im nachhaltigen Bodenmanagement. Diese Methode vermeidet tiefes Pflügen und stört den Boden so wenig wie möglich. Dies führt zu einem gesünderen Boden mit verbesserter Wasserinfiltration, weniger Dürreproblemen, verbesserter Resilienz durch den Aufbau von organischer Substanz und Förderung des Bodenlebens. NWB ist besonders relevant im Licht des Klimawandels und der Notwendigkeit für nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken.

Implementierung und Überlegungen zu NWB

Der Übergang zu NWB erfordert einen sorgfältigen Ansatz. Es ist wichtig, dem Boden Zeit zu geben, sich von tiefer Bodenbearbeitung zu erholen. Anfangs kann der Boden mehr Stickstoffzufuhr benötigen und suboptimal performen. Der Einsatz von stickstoffbindenden Gründüngungspflanzen und festem Stallmist kann dabei helfen. Konstanz ist entscheidend; wenn der Boden nach einigen Jahren doch wieder gepflügt wird, muss das Bodengleichgewicht erneut hergestellt werden. Deshalb bieten wir mit unserer Homburg Academy die richtigen Informationen und Schulungen an. Neugierig, wie wir beim Übergang helfen können?